Download
Stilleinlagen-Schnittmuster
Zwei verschiedene Versionen für waschbare Stilleinlagen
Stilleinlagen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 533.9 KB

Version mit 8 Teilen pro Set

 

Schneide je zwei Unterteile und zwei Oberteile aus Molton oder Frottee und je zwei Ober- und Unterteile aus PUL oder Baumwollstoff (im Bruch) zu.

PUL und Molton bekommst du z.B. hier: https://www.1bis3.de

Lege die Unterteile mit der Wölbung nach oben Rechts auf Rechts auf die jeweiligen Oberteile und verbinde sie mit einem Overlock- oder Zickzackstich.

Nun kannst du die Nähte mit einem großen Geradstich absteppen. (Verwende am Besten passendes Garn.)

Lege die Moltonteile Links auf Links in die PULteile.

Ich verwende hier Wonderclips, da ich zu viele Löcher im PULstoff vermeiden möchte.

Sollten die Teile nicht ganz genau aufeinander passen, kannst du sie noch etwas zuschneiden.

 

 

 

Verbinde die Teile mit einer Overlocknaht oder einem engen Zickzackstich und vernähe die Fäden.

 

Fertig! :-)

Version mit 4 Teilen pro Set

 

Hierfür schneidest du je zwei Molton-oder Frotteeteile und je zwei PUL-oder Baumwollstoffteile (im Bruch) zu.

Nähe wie im Bild gekennzeichnet die offene Kante bis zur Spitze mit einem Zickzack- oder Overlockstich zu.

Wenn du möchtest, kannst du die Naht absteppen. (Habe ich hier nicht gemacht.)

Dann legst du die Moltonteile Links auf Links in die PULteile und nähst sie mit einem Overlock- oder einem engen Zickzackstich zusammen.

Das sieht dann so aus:

Ich freue mich über Fotos deiner genähten Werke!!! Diese kannst du gerne an schnittkroete@muenchen-ist-toll.de schicken! Gerne aber auch über Facebook!